Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung 16 Dez 2020

Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ bereitet über 1.000 Kindern vorweihnachtliche Überraschung

  • Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ beschenkt kleine Patienten in fünf Ländern zu Weihnachten
  • Regine Sixt: „In Zeiten von Corona ist es mir ein besonderes Anliegen, die Tradition unserer jährlichen Weihnachtsaktion fortzuführen und viele Kinderaugen damit zum Leuchten zu bringen.“
  • Allein in München werden knapp 250 Kinder verschiedener Kliniken und Einrichtungen mit Geschenken und einem Besuch des Weihnachtsmanns überrascht

München, 16. Dezember 2020 – Viele Kinder auf der ganzen Welt haben aufgrund von Armut oder Krankheit nicht die Möglichkeit, das Weihnachtsfest in einem gemütlichen Zuhause mit ihren Familien zu feiern. Seit vielen Jahren hat es sich die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ zur Aufgabe gemacht, Kindern in Not zu helfen und Freude zu schenken. Vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie leiden viele Kinder in sozialen Einrichtungen und Krankenhäusern besonders unter den aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen.

Über 1.000 dieser Kinder möchte die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ deshalb in der vorweihnachtlichen Zeit Gutes tun und überrascht kleine Patienten in Spanien, Italien, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland mit Geschenken und Corona-konformen Besuchen.

SIXT-Mitarbeiter unterstützen die Aktionen der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung in ganz Deutschland und erfüllen zum Beispiel die Wünsche von über 100 Kindern aus dem Haus AtemReich, dem Münchner Waisenhaus, dem Lebensmut e.V. und dem Kinderschutzhaus „Zauberwald“.

Unter strengen Hygiene-Maßnahmen und Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen besucht die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung mit einem Weihnachtsmann und Pferdekutsche die kleinen Patienten der Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital, dem Ronald Mc Donald Haus am Herzzentrum und dem Deutschen Herzzentrum München und überrascht auch die Kinderstation im Klinikum Großhadern mit Geschenken. Zudem werden im Ronald McDonald Haus Großhadern, der Kinderklinik Schwabing, der Kinderklinik Harlaching und weiteren Städten in ganz Deutschland kleine Weihnachtsgeschenke verteilt.

Über die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“:
Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ („Drying little tears“) setzt weltweit Hilfsprojekte für Kinder um und kooperiert dabei mit zahlreichen anderen Hilfsorganisationen, insbesondere dem Malteser-Orden. Dabei ist die Stiftung in den Bereichen Gesundheit, Fürsorge und Bildung tätig. Unterstützt werden u.a. Einrichtungen zur ganztägigen Betreuung von Kindern sowie schulische und berufsvorbereitende Ausbildungseinrichtungen. Das Engagement im Gesundheitsbereich betrifft die Unterstützung und den Ausbau medizinischer Einrichtungen, z.B. in Israel in Zusammenarbeit mit dem Hadassah Medical Center. Die generierten Spenden fließen projektbezogen dem guten Zweck zu.
www.regine-sixt-kinderhilfe.de

Weitere Informationen:
Sixt SE
Kathrin Greven / Stefanie Seidlitz
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 – 89 7 44 44 – 6700
Mail: [email protected]

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom