SIXT share 22 Feb 2021

SIXT erweitert sein Carsharing-Angebot erstmalig im Münchner Umland auf die Gemeinde Gräfelfing

  • SIXT share startet mit einer 3-monatigen Pilotphase in Gräfelfing, weitere Gemeinden sollen folgen
  • Über die SIXT App können Kunden neben dem Carsharing-Angebot SIXT share auch Autovermietung über SIXT rent, Fahrdienste mit SIXT ride und das Auto Abo SIXT+ nutzen
  • Dr. Kathrin Risom, Director SIXT share: „Das Pilotprojekt in der Gemeinde Gräfelfing ist ein wichtiger Schritt um neue Mobilitätskonzepte wie SIXT share auch außerhalb von Großstädten zu etablieren.“

Pullach 22. Februar 2021 – Vor allem in kleineren Städten und Kommunen ist das eigene Auto meist die einzige Möglichkeit für unabhängige Mobilität. Doch immer mehr Menschen suchen nach flexibleren und nachhaltigeren Mobilitätskonzepten. In Großstädten hat sich Carsharing als attraktive Alternative zum eigenen Auto bereits bewährt, bisher sind solche Angebote allerdings nur auf Ballungszenten begrenzt. Mit einem Pilotprojekt in Gräfelfing schafft SIXT hier Abhilfe und ermöglicht erstmals im Münchner Umland den Zugang zu einem Freefloating-Carsharing-Service. Ab sofort startet die 3-monatige Testphase mit SIXT share in dem erweiterten Geschäftsgebiet und bietet zum Beispiel für One-Way Fahrten oder zum Einkaufen eine Alternative zum eigenen PKW oder eine Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr. Damit bedient SIXT nicht nur die steigende Nachfrage vieler Bürger, sondern auch das Bedürfnis nach individueller Mobilität, denn vor allem in der aktuellen Situation fühlen sich viele Menschen in einem Auto vergleichsweise sicher.

Über die SIXT App können Kunden in Gräfelfing ab sofort schon ab 9 Cent pro Minute ein Carsharing-Fahrzeug der SIXT share Flotte nicht nur zum Minutentarif, sondern bei Bedarf auch mit attraktiven Stunden und Tagespaketen bis zu 27 Tagen mieten. Für die erste Fahrt erhalten alle Haushalte in Gräfelfing zudem einen Gutschein im Wert von 10 Euro.

Das neue Areal schließt auch wichtige Verkehrsknotenpunkte wie die S-Bahn-Stationen Lochham und Gräfelfing, die Wolfahrtklinik im Süden, die Bahnhofstraße als eine der wichtigsten Einkaufsstraßen in Gräfelfing sowie das Gewerbegebiet im Osten mit ein. Das Carsharing-Fahrzeug kann flexibel an allen öffentlichen Parkflächen im Geschäftsgebiet von SIXT share abgestellt werden, zu dem auch das gesamte Münchner Stadtgebiet zählt.

Alles in einer App
SIXT share vereint flexible Nutzungsdauer – von wenigen Minuten bis zu 27 Tagen – mit deutschlandweiten Rückgabemöglichkeiten in den verschiedenen Geschäftsgebieten sowie an allen SIXT Stationen. Zudem können Kunden auf tausende E-Scooter des Kooperationspartners TIER Mobility zugreifen. Die SIXT share-Flotte enthält neuste Fahrzeugmodelle verschiedener Hersteller und ist zu einem Drittel elektrisch.

Mit dem Launch der SIXT App und der integrierten Mobilitätsplattform ONE Anfang 2019 ist SIXT bei der Digitalisierung seines Geschäftsmodells einen sehr wichtigen und im Mobilitätsmarkt disruptiven Schritt gegangen. Durch die Integration von digitaler Autovermietung, Carsharing sowie die Vermittlung von Ride- und Taxidiensten und dem Auto Abo SIXT+ haben Kunden Zugriff auf mehr als 250.000 Fahrzeuge und Mobilitätsangebote von 1.500 Partnern mit über 1,5 Mio. Fahrern in mehr als 250 Städten weltweit.

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom