SIXT+ 22 Jul 2019

„Rundum-Sorglos“-Paket: ADAC-Mitglieder profitieren von attraktiven Konditionen auf die neue „SIXT Flat Non-Stop“

  • Der ADAC und SIXT vertiefen ihre jahrzehntelange Partnerschaft mit Premium-Mobilität zu attraktiven Konditionen
  • Rund 20 Millionen ADAC Mitglieder erhalten die neue „SIXT Flat Nonstop“ für 0 Euro statt 299 Euro Startgebühr
  • Auto Abos als innovative Rundum-sorglos-Alternative zu Leasing, Barkauf oder Finanzierung

München, 22. Juli 2019 – Flexible Mobilität der neuesten Generation: SIXT und der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) haben ihre jahrzehntelange Partnerschaft erneuert – und auf innovative Mobilitätsmodelle ausgeweitet. Die über 20 Millionen Mitglieder des ADAC erhalten ab sofort einen exklusiven vergünstigten Zugriff auf die neuen Auto-Abo-Modelle „SIXT Flat Non-Stop“ – und profitieren damit von einer hochflexiblen Mobilität: Sie können jederzeit auf ein Fahrzeug zugreifen und erhalten damit eine attraktive Alternative zu Leasing, Barkauf oder Finanzierung. Denn im Angebot ist bereits ein Rundum-Sorglos-Paket enthalten – inklusive Vollkasko-Schutz, Wartung, Steuern, Winterreifen und vieler weiterer Leistungen.

Ohne Startgebühr zum Wunschfahrzeug: ADAC-Mitglieder sparen 299 Euro

SIXT startete Anfang Juli die neue Generation seines Auto-Abos „SIXT Flat Non-stop“. Damit können Kunden ab sofort ein konkretes Wunschfahrzeug schon ab 239 Euro pro Monat wählen. Die einmalige Startgebühr von 299 Euro entfällt für ADAC-Mitglieder.

Für noch mehr Auswahl kann bei der „SIXT Flat Nonstop“ auch aus Fahrzeugpaketen ohne feste Modellgarantie gewählt werden. Egal ob Wunschfahrzeug oder Fahrzeug-Paket – die Kunden profitieren bei SIXT immer von Fahrzeugen, die nie älter als drei Monate sind.

Langjährige Partnerschaft zahlt sich für Mitglieder aus

Die beiden Münchner Marken SIXT und der ADAC arbeiten bereits seit 21 Jahren zusammen und bieten den Mitgliedern des Automobil-Clubs eine Premium-Mobilität in Deutschland sowie weltweit. Neben den neuen Abo-Modellen umfasst diese schon seit vielen Jahren exklusive Vorteile auf Tarife und Zusatzleistungen auf die Anmietung von Pkw, Lkw und Ferienmietwagen.

Über die ADAC SE:
Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2017 hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn vor Steuern von 125,5 Mio. Euro.

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Marion-Maxi Hartung
Tel.: +49 (0) 89 / 76 76 38 67
E-Mail: [email protected]

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom