Unternehmen 16 Jan 2024

Grundstein für weitere globale Expansion gelegt: SIXT und Stellantis vereinbaren Bezug von bis zu 250.000 Fahrzeugen

  • Bis 2026 werden bis zu 250.000 Stellantis Fahrzeuge der neuesten Generation Teil der Vermietflotte von SIXT in Europa und Nordamerika; umfangreiches Spektrum von Stellantis an ikonischen Marken und Fahrzeugklassen abgebildet 
  • Stellantis und SIXT verfolgen ambitionierte Strategien zur Dekarbonisierung, stellen den Kunden in den Mittelpunkt all ihres Handelns und setzen auf technologische Innovationen bei ihren jeweiligen Produkten und Dienstleistungen 
  • Carlos Tavares, CEO von Stellantis: „Mit der heutigen Vereinbarung mit SIXT untermauern wir unser Versprechen, unseren Kundinnen und Kunden saubere, sichere und erschwingliche Mobilität zu bieten – so wie sie in unseren bahnbrechenden Fahrzeugen und Technologien zum Ausdruck kommt.“ 
  • Konstantin Sixt, Co-CEO von SIXT: „Wir begeistern unsere Kundinnen und Kunden mit flexibler Mobilität, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Stellantis als fortschrittlicher Vollsortimenter ist dafür ein hervorragender Partner. Nachdem wir in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 bereits signifikant gewachsen sind mit einem weltweiten Umsatzplus von fast 20 Prozent, können wir unsere Wachstumsstrategie ‚EXPECT BETTER‘ dank unserer Vereinbarung mit Stellantis künftig beschleunigt vorantreiben.“ 

Amsterdam & Pullach, 16. Januar 2024 – Der Premium-Mobilitätsdienstleister SIXT und Stellantis, einer der weltweit führenden Automobilhersteller, haben vereinbart, dass SIXT im Laufe der nächsten drei Jahre bis zu 250.000 Stellantis Fahrzeuge für seine Vermietflotte in Europa und Nordamerika erwerben kann. Die Vereinbarung umfasst einen Gesamtwert von mehreren Milliarden Euro. Erste Auslieferungen in signifikantem Umfang werden noch im ersten Quartal 2024 erfolgen und sich dann über den weiteren Jahresverlauf erstrecken. 

Mietkunden von SIXT profitieren vom attraktiven Angebot preisgekrönter Fahrzeugmarken von Stellantis. Dazu zählen Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, DS Automobiles, Fiat, Jeep®, Lancia, Opel, Peugeot, Ram, Vauxhall und Maserati. Die Lieferungen an SIXT umfassen verschiedene Fahrzeugklassen, von Stadtautos über SUVs bis hin zu Fahrzeugen aus dem Van & Truck Segment (einschließlich 7- und 9-Sitzer), sowie sämtliche Antriebsarten (einschließlich vollelektrischer Fahrzeuge/BEVs). Die Fahrzeuge sind mit jeweils modernster Software und Infotainment-Technologie ausgestattet.

Bei Volumina, die über die bereits für 2024 konkret eingeplanten Liefermengen hinausgehen, können Bestellmengen, deren Zusammensetzung sowie Liefertermine flexibel gemäß des Flottenbedarfs und der Nachfrage gehandhabt werden.

Darüber hinaus loten Stellantis und SIXT potenzielle weitere Kooperationsmöglichkeiten in verschiedenen Regionen der Welt aus, beispielsweise bei Mobilisights, dem Data-as-a-Service (DaaS)-Dienst von Stellantis. Mit Mobilisights lassen sich Datenpakete bereitstellen, die auch durch SIXT für die Entwicklung und Lizenzierung innovativer B2B-Produkte, -Anwendungen und -Dienste genutzt werden können. Im Zuge der Auslieferungen von Stellantis wird die Zahl voll vernetzter Fahrzeuge in der SIXT Vermietflotte weiter signifikant steigen. Damit stehen deutlich mehr Fahrzeuge zur Verfügung, bei denen Telemetriedaten wie Tankfüllung oder Kilometerstand bei der Fahrzeugrückgabe automatisch an SIXT übermittelt werden können. Dadurch ist es SIXT möglich, Prozesse an seinen Stationen noch effizienter zu gestalten und Kunden von kürzeren Bearbeitungszeiten sowie einer noch besseren Fahrzeugverfügbarkeit profitieren zu lassen. 

Carlos Tavares, CEO von Stellantis: „Mit der heutigen Vereinbarung mit SIXT untermauern wir unser Versprechen, unseren Kundinnen und Kunden saubere, sichere und erschwingliche Mobilität zu bieten – so wie sie in unseren bahnbrechenden Fahrzeugen und Technologien zum Ausdruck kommt. Mit unseren traditionsreichen Marken bieten wir praktisch für jeden Bedarf, jede Preisklasse und jeden Lifestyle das richtige Fahrzeug. Die Partnerschaft mit SIXT ermöglicht es aktuellen und potenziellen Kundinnen und Kunden der Stellantis Marken, unsere neuesten Modelle zu erleben. So können sie erfahren, was wir hinsichtlich Antrieb, Fahrzeugkonnektivität und Komfort zu bieten haben. Das ist für unsere Kundinnen und Kunden die perfekte Testfahrt und für uns selbst eine Möglichkeit, wertvolle Impulse für unsere Transformation in ein nachhaltiges Mobility-Tech-Unternehmen zu setzen.“

Konstantin Sixt, Co-CEO von SIXT: „Wir freuen uns sehr darauf, eine große Zahl an aufregenden Fahrzeugen ikonischer Stellantis-Marken in unserer Flotte willkommen zu heißen. Wir begeistern unsere Kundinnen und Kunden mit flexibler Mobilität, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Stellantis als fortschrittlicher Vollsortimenter ist dafür ein hervorragender Partner. Nachdem wir in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 bereits signifikant gewachsen sind mit einem weltweiten Umsatzplus von fast 20 Prozent, können wir unsere Wachstumsstrategie ‚EXPECT BETTER‘ dank unserer Vereinbarung mit Stellantis künftig beschleunigt vorantreiben. Dieser Anspruch gilt für Europa ebenso wie für die USA, den größten Vermietmarkt der Welt und wichtigsten Wachstumsmarkt für SIXT.“ 

Beide Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, die Mobilität nachhaltiger zu gestalten. Im Rahmen seines „Dare Forward 2030“-Plans hat Stellantis angekündigt, bis 2030 in Europa einen Absatzmix von 100% vollelektrischer PKW (BEV) und in den Vereinigten Staaten von 50% vollelektrischer Pkw und leichter Nutzfahrzeuge zu erreichen. Vor diesem Hintergrund sichert sich das Unternehmen etwa 400 Gigawattstunden Batteriekapazität. Stellantis befindet sich auf bestem Weg, bis 2038 das Ziel von Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen (inklusive Scope 1-3). Dann noch verbleibende Emissionen werden im einstelligen Prozentbereich kompensiert. 

Der Bezug von Stellantis Fahrzeugen mit modernen Antrieben (u.a. BEV) zahlt zugleich auf das Ziel von SIXT ein, den CO2-Fußabdruck seiner Vermietflotte deutlich zu reduzieren (einschließlich dem Ziel, den Anteil elektrifizierter Fahrzeuge in Europa bis 2030 auf 70 bis 90 Prozent zu steigern). Dieser Anspruch ist ein entscheidender Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von SIXT. Diese Strategie umfasst darüber hinaus Investitionen in die eigene Ladeinfrastruktur, den weitergehenden Ausbau der SIXT App zu einem Ökosystem für nachhaltige Mobilitätsangebote einschließlich des Zugangs zu Hunderttausenden von öffentlichen Ladepunkten sowie die Reduktion der CO2-Emissionen an den eigenen Stationen und Standorten so schnell und so weit wie möglich. 

Über Stellantis
Stellantis N.V. (NYSE: STLA/ Euronext Mailand: STLAM/ Euronext Paris: STLAP) ist einer der weltweit führenden Automobilhersteller .Das Unternehmen zielt darauf ab, allen Menschen saubere, sichere und erschwingliche Freiheit der Mobilität anzubieten. Stellantis ist vor allem für das einzigartige Portfolio an ikonischen und innovativen Marken bekannt: Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, DS Automobiles, Fiat, Jeep®, Lancia, Maserati, Opel, Peugeot, Ram, Vauxhall, Free2move und Leasys. Stellantis setzt den mutigen Strategieplan Dare Forward 2030 um. Dieser ebnet den Weg zum ehrgeizigen Ziel, bis 2038 ein Mobility-Tech Unternehmen mit Netto-Null-CO2-Emissionen- zu werden und gleichzeitig einen Mehrwert für alle Stakeholder zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter www.stellantis.com 

About SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in mehr als 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2022 erreichte der Sixt-Konzern einen Rekord-Konzerngewinn vor Steuern von 550 Mio. Euro und eine deutliche Steigerung des Konzernumsatzes auf 3,07 Mrd. Euro. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom