Unternehmen 23 Jan 2020

SIXT gewinnt den renommierten Business Travel Award für die beste technologische Reiseinnovation des Jahres 2020

  •  Mit der SIXT App und der Mobilitätsplattform „ONE“ gewinnt SIXT die internationale Auszeichnung für Geschäftsreisen in der Kategorie “Best New Travel Technology Product”
  • Der Preis wird von Buying Business Travel verliehen, der führenden Publikation für Geschäftsreisen in UK
  • Mehr als 1.200 Gäste nahmen an der Preisverleihung in London teil

Pullach, 23. Januar 2020 – SIXT, Europas führender Mobilitätsanbieter, hat den Business Travel Award in der Kategorie “Best New Travel Technology Product” gewonnen. Mit mehr als 1.200 Gästen bei der diesjährigen Preisverleihung in London gilt die Auszeichnung als der „Oscar der Geschäftsreisebranche“. Den begehrten Preis für die beste technologische Reiseinnovation nahm am Montag der Geschäftsführer von SIXT UK, Per Vögerl, im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung entgegen. Verliehen wird die international renommierte Auszeichnung von Buying Business Travel, der führenden Geschäftsreise-Publikation in Großbritannien. Insgesamt hatte eine unabhängige, internationale Jury Awards in 22 Kategorien vergeben.

Zur Auszeichnung von SIXT bei den 25. Business Travel Awards hieß es in der Begründung, dass SIXT mit seiner App und der Plattform „ONE“ ein großartiges internationales Angebot gelauncht habe, das Innovation und umfassendes Wachstum verbinde. SIXT sei eine „Supermarke“, die mit der SIXT App und der „ONE“ Plattform eine immer größer werdende Vorreiterrolle im internationalen Mobilitätsmarkt einnehme.

„ONE“ vereint als weltweit erste Mobilitätsplattform die Produkte Autovermietung (SIXT rent), Carsharing (SIXT share) und Ride-Hailing/Taxi (SIXT ride) mit mehr als 270.000 Fahrzeugen, 1.500 angeschlossenen Partnern und rund 1,5 Million Fahrern in einer einzigen App. SIXT Kunden können die drei Produkte dabei einfach über eine einzige App buchen und bezahlen.

Neben dem eigenen Angebot integriert die SIXT App über die Mobilitätsplattform „ONE“ auch Dienste anderer Partner und schmiedet damit eine strategische Allianz für Mobilität. Mit der eigenen App möchte SIXT seinen Kunden Services und Produkte weltweit anbieten und setzt damit seine Vision einer integrierten Mobilitätsplattform um. Dabei entwickelt sich SIXT mit der Digitalisierung seines Produktportfolios und der Integration weiterer Partner zum globalen Anbieter für individuelle Mobilität.

SIXT hat seit dem Launch der Mobilitätsplattform „ONE“ und der SIXT App vor knapp einem Jahr, bereits mehrere Preise für innovative Digitalisierungsprojekte erhalten. So wurden die Vorstandsmitglieder Alexander Sixt und Konstantin Sixt als „Digitalisierungsmacher 2019“ mit dem Digital Champions Award der WirtschaftsWoche und der Deutschen Telekom für das erfolgreiche Vorantreiben der Digitalisierung der Mobilität geehrt. Das Manager Magazin und das Beratungsunternehmen Bain & Company zeichneten die Mobilitätsplattform „ONE“ und die App mit dem renommierten Game Changer Award aus.

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom