Unternehmen 27 Jan 2021

SIXT beruft langjährigen SIXT-Manager Nico Gabriel zum neuen Vorstand Operations (COO) und führt damit Filialgeschäft und digitale Mobilitätsdienste in einem Vorstandsressort konsequent weiter zusammen

  • SIXT steht seit Jahrzehnten für Premium-Service sowie Innovationskraft durch Technologieexpertise und geht mit der Ernennung von Nico Gabriel den Weg zur Verschmelzung dieser Stärken im Sinne seiner ONE Strategie entschlossen weiter
  • In seiner 16-jährigen Laufbahn bei SIXT hat Gabriel nicht nur das Kerngeschäft der klassischen Autovermietung von Grund auf geprägt, sondern sich u.a. als Geschäftsführer von DriveNow und im Bereich Neue Mobilität einen Namen in der Branche gemacht
  • Erich Sixt: „Mit Nico Gabriel bereichert ein hochgeschätzter und langjähriger Kollege unseren Vorstand. Ich bin davon überzeugt, dass er unser Premium-Versprechen in die Zukunft tragen und wesentlich zu unserer Wachstumsstrategie beitragen wird. Seinem Vorgänger, unserem langjährigen COO Detlev Pätsch, gilt unser tiefer und aufrichtiger Dank. Herr Pätsch hat das Unternehmen SIXT in seiner mehr als 30-jährigen Laufbahn mit seinem unermüdlichen professionellen und persönlichen Einsatz nachhaltig vorangebracht. Ohne sein Engagement stünde SIXT sicherlich nicht da, wo wir heute stehen.“

Pullach, 27. Januar 2021 – Der erfahrene Mobilitätsexperte und langjährige SIXT Operations und Tech Manager Nico Gabriel wird als Chief Operating Officer (COO) in den Vorstand der Sixt SE berufen. Das Unternehmen macht damit den nächsten logischen Schritt zur vollständigen Zusammenführung der klassischen, serviceorientierten Autovermietung und innovativer Mobilitätsdienstleistungen auf Basis der Mobilitätsplattform ONE. Nico Gabriel, der die Transformation von SIXT zum modernen Mobilitätsanbieter seit 16 Jahren erfolgreich vorantreibt, zeichnet damit ab sofort für einen Unternehmensbereich verantwortlich, der für die zukünftige Entwicklung von SIXT von maßgeblicher Bedeutung sein wird. Im Rahmen des Premium-Versprechens ist es der Anspruch von SIXT, seinen Kunden hochwertige Services über seine mehr als 2.100 Stationen weltweit bereitzustellen und zugleich komplett digitalisierte und konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtete Produkte auf der international verfügbaren Mobilitätsplattform ONE anzubieten.

New Mobility-Pionier der ersten Stunde
Mit dem 43-jährigen Nico Gabriel wird ein erfahrener Manager in den Vorstand berufen, der 2004 als Trainee bei SIXT startete und das Unternehmen bestens kennt. Als ehemaliger Operations und Business Development Manager für Skandinavien, den Mittleren Osten und Australien bringt Gabriel nicht nur internationale Erfahrungen im SIXT-Kerngeschäft Autovermietung mit. Vielmehr hat er sich im Laufe seiner 16-jährigen Karriere insbesondere im Bereich Neue Mobilität einen Namen in der Branche gemacht. So prägte Gabriel als langjähriger Geschäftsführer von DriveNow wesentlich das free-floating Carsharing-Geschäft und baute dies im Joint Venture mit BMW zu einem der größten und zugleich profitablen Carsharing-Anbieter in Europa auf. Zudem verantwortete er den Aufbau der Elektroflotte von SIXT. Zuletzt leitete Gabriel als Bereichsvorstand den Mobility Operations-Bereich, in dem bei SIXT alle Digitalisierungsinitiativen des Filialgeschäfts, das Carsharing-Angebot SIXT share sowie die Mobilitätsplattform ONE gebündelt sind.

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom