Sixt

 
Deutsch Englisch

News & Releases

Sixt SE: Sixt verzeichnet das beste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte

DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

16.08.2018 / 07:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sixt verzeichnet das beste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte

  • Operativer Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 11,1 % gestiegen
  • Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 326,9 Mio. Euro mehr als verdreifacht, bereinigt um Sondereffekt um 27,5 % erhöht
  • Um Sondereffekt bereinigte operative Umsatzrendite steigt auf 11,0 %, im Q2 sogar auf 12,9 %
  • Fast 150.000 Fahrzeuge in die Sixt-Flotten eingesteuert - Investitionen von 4 Mrd. Euro
  • CEO Erich Sixt: "Sixt steht glänzend da, um die Mobilität der Zukunft zu prägen."

Pullach, 16. August 2018 - Der Sixt-Konzern hat das beste erste Halbjahr in der Unternehmensgeschichte verzeichnet. Der Mobilitätsdienstleister profitierte in den ersten sechs Monaten 2018 und vor allem im saisonal stärkeren zweiten Quartal im In- und Ausland und über alle Kundengruppen hinweg von einer weiter wachsenden Nachfrage. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) entwickelte sich dabei deutlich überproportional zum Umsatz. Es konnte inklusive des im ersten Quartal vereinnahmten Ertrags aus dem Verkauf der Beteiligung an DriveNow auf 326,9 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden. Bereinigt um diesen Sonderertrag errechnet sich eine deutliche Steigerung um 27,5 %. In den ersten sechs Monaten stieg die bereinigte operative Umsatzrendite im Konzern von 9,6 % im Vorjahreszeitraum auf 11,0 %. Somit hat der Sixt-Konzern im ersten Halbjahr 2018 seine Rentabilität nochmals deutlich gesteigert und die Position als einer der weltweit profitabelsten Mobilitätsdienstleister weiter gestärkt.

Erich Sixt, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Sixt SE: "Sixt präsentiert sich in bester Form. Die sehr dynamische Entwicklung der ersten sechs Monate hat den Geschäftsverlauf des Vorjahres erneut klar übertroffen. Wir können damit weiterhin aus einer Position der wirtschaftlichen Stärke die Mobilität der Zukunft prägen. Denn neue Produkte und Services werden auch künftig erhebliche Investitionen in Software, Personal und IT-Systeme erfordern."

Wesentliche Konzern-Kennzahlen im ersten Halbjahr 2018

  • Der operative Konzernumsatz (ohne Erlöse aus dem Verkauf von Leasing-Rückläufern) nahm um 11,1 % auf 1,18 Mrd. Euro zu (H1 2017: 1,07 Mrd. Euro).
  • Der gesamte Konzernumsatz stieg auf 1,35 Mrd. Euro, ein Plus von 10,8 % (H1 2017: 1,21 Mrd. Euro).
  • Die operativen Umsatzerlöse im Geschäftsbereich Autovermietung lagen mit 954,5 Mio. Euro um 12,5 % über dem entsprechenden Vorjahreswert (848,3 Mio. Euro). Dabei setzte sich in allen Auslandsgesellschaften das dynamische Wachstum bei hoher Nachfrage fort, so dass die Erlöse dort um 18,0 % auf 534,8 Mio. Euro wuchsen. Der Auslandsanteil am Umsatz des Geschäftsbereichs stieg entsprechend gegenüber dem Wert im ersten Halbjahr 2017 um 2,6 Prozentpunkte auf 56,0 %. In Deutschland legten die Umsätze um 6,2 % auf 419,7 Mio. Euro zu.
  • Die operativen Umsatzerlöse im Geschäftsbereich Leasing (ohne Verkaufserlöse) verzeichneten ein Plus von 5,4 % auf 230,3 Mio. Euro (H1 2017: 218,4 Mio. Euro). Der Geschäftsbereich erreichte per 30. Juni 2018 einen Vertragsbestand von rund 133.800 Verträgen (31. Dezember 2017: ca. 132.900), wobei das Privat- und Gewerbekundenleasing (Online Retail) mit den Plattformen www.sixt-neuwagen.de und www.autohaus24.de mit ca. 47.000 Verträgen mittlerweile das größte Geschäftsfeld der Sixt Leasing SE darstellt.
  • Das Ergebnis vor Steuern (EBT), die wichtigste Kenngröße für den Geschäftserfolg des Konzerns, erreichte in den ersten sechs Monaten 326,9 Mio. Euro. Darin berücksichtigt ist der Ertrag vor Steuern in Höhe von 196,1 Mio. Euro aus dem Verkauf der Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen DriveNow an die BMW Group. Ohne diesen Einmalertrag beträgt das ausgewiesene EBT für die ersten sechs Monate 130,8 Mio. Euro nach 102,6 Mio. Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres - ein Plus von 27,5 %. Die bereinigte operative Umsatzrendite betrug 11,0 % (H1 2017: 9,6 %).
  • Sixt weist für das erste Halbjahr einen Konzernüberschuss vor Ergebnisanteilen Dritter von 280,7 Mio. Euro aus, was nahezu einer Vervierfachung entspricht (H1 2017: 72,9 Mio. Euro).
Wesentliche Konzern-Kennzahlen im zweiten Quartal 2018
  • Der operative Konzernumsatz legte um 11,9 % auf 641,8 Mio. Euro zu (Q2 2017: 573,6 Mio. Euro).
  • Sixt erreichte eine Steigerung des gesamten Konzernumsatzes um 11,6 % auf 719,5 Mio. Euro (Q2 2017: 644,5 Mio. Euro).
  • Das EBT lag mit 82,7 Mio. Euro um 25,6 % über dem Wert im gleichen Vorjahresquartal (65,8 Mio. Euro), womit sich eine operative Umsatzrendite von 12,9 % (Q2 2017: 11,5 %) errechnet.

Rekordniveau bei Investitionen
Sixt steuerte von Januar bis Juni 2018 rund 148.800 Fahrzeuge (H1 2017: rund 121.400 Fahrzeuge) mit einem Gesamtwert von 4,02 Mrd. Euro (H1 2017: 3,43 Mrd. Euro) in die Vermiet- und Leasingflotte ein. Das entspricht Zuwächsen von rund 22,6 % bei der Fahrzeuganzahl und 17,2 % beim Investitionsvolumen.

Ausblick für das Gesamtjahr 2018
Sixt hatte bereits am 25. April 2018 die Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2018 nach oben angepasst, die Prognose für den operativen Konzernumsatz aber unverändert gelassen. Diese Erwartungen werden nach dem ebenfalls erfreulichen zweiten Quartal bestätigt.

Sixt geht somit unverändert davon aus, dass das Konzern-EBT im Gesamtjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr deutlich steigen wird (2017: 287,3 Mio. Euro). Diese Aussage versteht sich ohne Berücksichtigung des Ergebnisbeitrags aus dem Verkauf der Anteile an DriveNow in Höhe von rund 196 Mio. Euro. Beim operativen Konzernumsatz wird ebenfalls unverändert mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr (2.309,3 Mio. Euro) gerechnet.

Die Sixt SE veröffentlicht heute den Zwischenbericht zum 30. Juni 2018 auf ihrer Webseite unter http://ir.sixt.com.

Kontakt:
Frank Elsner
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: pressrelations@sixt.com


Der Sixt-Konzern auf einen Blick
(Angaben nach IFRS; Rundungsdifferenzen möglich)

             
Umsatzentwicklung Konzern            
in Mio. Euro H1
2018
H1
2017
Veränderung
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränderung
in %
Operativer Umsatz 1.184,8 1.066,8 +11,1 641,8 573,6 +11,9
             
Geschäftsbereich Vermietung 954,5 848,3 +12,5 529,2 465,1 +13,8
Davon Vermietungserlöse
869,3 766,1 +13,5 484,8 424,7 +14,1
Davon Sonstige Erlöse aus dem Vermietgeschäft
85,2 82,3 +3,6 44,4 40,4 +9,9
             
Geschäftsbereich Leasing 388,5 363,5 +6,9 189,2 178,4 +6,0
Davon Leasingerlöse
116,9 112,6 +3,8 58,8 56,0 +5,0
Davon Sonstige Erlöse aus dem Leasinggeschäft
113,4 105,9 +7,1 53,9 52,5 +2,6
Davon Umsatzerlöse Fahrzeugverkäufe Leasing
158,2 145,1 +9,0 76,6 70,0 +9,4
             
Sonstige Umsatzerlöse 2,2 1,9 +16,3 1,2 0,9 +26,8
             
Konzernumsatz 1.345,2 1.213,8 +10,8 719,5 644,5 +11,6
             
 
             
Ergebnisentwicklung Konzern            
in Mio. Euro H1
2018
H1
2017
Veränderung
in %
Q2
2018
Q2
2017
Veränderung
in %
Aufwendungen für Fuhrpark und Leasinggegenstände 475,7 424,8 +12,0 238,6 219,6 +8,6
Personalaufwand 196,0 170,7 +14,8 104,5 89,4 +16,9
Abschreibungen 259,1 253,9 +2,0 136,0 138,3 -1,6
Saldo sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen -264,2 -245,3 +7,7 -149,5 -123,9 +20,7
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 150,2 119,1 +26,1 90,9 73,3 +24,1
Finanzergebnis 176,8 -16,5 >-100 -8,2 -7,5 +10,4
Ergebnis vor Steuern (EBT) 326,9 102,6 >+100 82,7 65,8 +25,6
Davon Geschäftsbereich Vermietung
111,5 80,3 +38,8 71,8 54,7 +31,2
Davon Geschäftsbereich Leasing
15,8 16,8 -5,6 7,8 8,3 -6,0
Ertragsteuern 46,2 29,7 +55,3 16,5 18,5 -10,6
Konzernüberschuss 280,7 72,9 >+100 66,1 47,3 +39,8
             
 
       
Weitere Kennzahlen des Konzerns 30.06.2018 31.12.2017 Veränderung in %
Bilanzsumme (in Mio. Euro) 5.633,2 4.491,0 +25,4
Vermietfahrzeuge (in Mio. Euro) 3.039,7 2.076,0 +46,4
Leasingvermögen (in Mio. Euro) 1.265,0 1.219,2 +3,8
Eigenkapital (in Mio. Euro) 1.283,4 1.177,9 +9,0
Eigenkapitalquote (in %) 22,8 26,2 -3,4 Punkte
       
  H1 2018 H1 2017 Veränderung in %
Investitionen (in Mrd. Euro)1 4,02 3,43 +17,2
Durchschnittliche Anzahl der Vermietfahrzeuge (Konzern) 121.100 107.400 +12,8
Anzahl der Vermietstationen weltweit2 2.177 2.264 -3,8
Anzahl der Leasingverträge zum 30.06. (Konzern) 133.800 128.900 +3,8
       
 

1 Wert der in die Vermiet- und Leasingflotte eingesteuerten Fahrzeuge

2 Inkl. Franchise Länder

 



16.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this