Sixt

 
Deutsch Englisch

News & Releases

Sixt SE: Sixt SE schließt Vertrag über die Veräußerung ihrer DriveNow-Beteiligung an die BMW Group ab

DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Verkauf

29.01.2018 / 12:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Sixt SE schließt Vertrag über die Veräußerung ihrer DriveNow-Beteiligung an die BMW Group ab

  • Gesamtbewertung von DriveNow mit knapp 420 Mio. Euro demonstriert die Innovationskraft von Sixt, neue Ventures erfolgreich am Markt zu etablieren, zu skalieren und einen signifikanten Unternehmenswert zu schaffen
  • Strategievorstand Alexander Sixt: "Die Transaktion ermöglicht es der Sixt SE, nun unabhängig die Position als führender Mobilitätsanbieter durch die Integration aller Mobilitätsangebote unter einem Dach konsequent auszubauen."
  • Erfolgreiche langjährige Partnerschaft mit der BMW Group im Rahmen der Fahrzeuglieferverträge wird fortgesetzt

Pullach, den 29. Januar 2018 - Die Sixt SE hat heute mit der BMW Group eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen DriveNow an die BMW Group unterzeichnet. Bislang sind die BMW Group und die Sixt SE an dem Carsharing-Anbieter DriveNow jeweils hälftig beteiligt. Für den Vollzug der Vereinbarung bedarf es noch der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden. Die Erteilung dieser Freigaben wird im Verlauf des zweiten Quartals 2018 erwartet.

Die Gesamtbewertung des 2011 gegründeten Unternehmens beträgt rund 420 Mio. Euro. Neben einem einmaligen Ergebniseffekt erwartet die Gesellschaft aus einem Verkauf der At-Equity konsolidierten Beteiligung keine wesentlichen Auswirkungen auf Umsatz oder Ergebnis des Konzerns.

Die Sixt-Gruppe, die in rund 100 Ländern mit mehr als 215.000 Fahrzeugen aktiv ist, und die BMW Group haben DriveNow seit Frühjahr 2011 im Rahmen des Joint Ventures in insgesamt dreizehn Städten in Europa auf eine Flotte von mehr als 6.000 Fahrzeugen aufgebaut. Mit dem Vollzug der Transaktion wird das Joint Venture zwischen Sixt und der BMW Group enden.

Alexander Sixt, Vorstand Strategie und Organisation der Sixt SE: "Die Transaktion ermöglicht es der Sixt SE, nun unabhängig die Position als führender Mobilitätsanbieter durch die Integration aller Mobilitätsangebote unter einem Dach auf der proprietären Sixt Mobilitäts-IT-Plattform konsequent auszubauen. Die gemeinsame Entwicklung von DriveNow zeigt eindrucksvoll die Innovationskraft von Sixt, neue Ventures in kurzer Zeit am Markt zu etablieren, zu skalieren und damit einen signifikanten Unternehmenswert zu schaffen. Wir danken der BMW Group für diesen Erfolg und freuen uns, unsere strategische Partnerschaft im Rahmen unserer Fahrzeuglieferverträge für die Marken BMW und MINI fortzusetzen."

Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG: "Mit DriveNow haben wir in den vergangenen sieben Jahren eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Das haben wir der Leistung der DriveNow-Mitarbeiter und der hervorragenden Zusammenarbeit mit unserem Joint Venture-Partner Sixt zu verdanken. Sixt wird für uns auch künftig ein starker Partner bleiben."

Kontakt:
Frank Elsner
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 30
Fax: +49 (0) 89 / 99 24 96 - 32
E-Mail: pressrelations@sixt.com



29.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this