Unternehmen 03 Jul 2020

SIXT setzt internationale Expansion fort und übernimmt strategisch wichtige Flughafenstationen im Wachstumsmarkt USA

  • SIXT erwirbt zehn strategisch wichtige Flughafenstationen in den USA und ist damit an nahezu allen bedeutenden Verkehrsknotenpunkten des Landes vertreten
  • Konsequenter Fokus auf internationale Expansion – der Erwerb der neuen Stationen bringt zusätzliches Mietwagen-Umsatz-Potenzial im Wachstumsmarkt USA
  • Alexander Sixt: „Mit dieser sehr pragmatischen Transaktion haben wir einen ganz entscheidenden strategischen Schritt zum Aufbau eines flächendeckenden Netzwerks im größten Autovermietungsmarkt der Welt getätigt. Mit dem Erwerb der Konzessionen für alle New Yorker Flughäfen sowie unter anderem auch für Boston, Orlando und Las Vegas wird der Grundstein für substanzielles Wachstum nach der Krise gelegt.“


Pullach, 02. Juli 2020
– Der internationale Mobilitätsdienstleister SIXT übernimmt zehn Flughafenstationen in den USA von dem insolventen Unternehmen Advantage Rent a Car und ist damit an nahezu allen wichtigen Verkehrsknotenpunkten des Landes vertreten. Die Transaktion wurde am 1. Juli von dem zuständigen Bankruptcy Court in Delaware genehmigt. Ab voraussichtlich Mitte Juli bekommt SIXT damit die Flughafenkonzessionen an den strategisch wichtigen Standorten Boston (BOS), New York (JFK und LGA), New Jersey (EWR) und Houston Texas (IAH) endgültig übertragen. Auch in Orlando (MCO), Denver (DEN), Maui (OGG), Honolulu (HNL) und Las Vegas (LAS), wird SIXT künftig seine Premiumflotte direkt im Flughafen-Terminal vermieten. Somit bietet SIXT seinen Privat- und Geschäftskunden ein noch besseres Stationsnetz und kürzere Wege für eine komfortable Reise.

Wachstumsmarkt USA

Mit dem erweiterten Stationsnetzwerk in den USA ergänzt SIXT sein Angebot für Geschäfts- und Privatkunden und schafft eine Grundlage für neue Wachstumspotenziale. Denn SIXT setzt damit die Erschließung eines der lukrativsten Märkte im Mietwagengeschäft fort: Die USA mit einem riesigen Marktvolumen von über 36 Mrd. US-Dollar sind derzeit der mit Abstand größte Wachstumsmarkt für den Mobilitätsanbieter. Allein der Erwerb der neuen Stationen birgt ein hohes Potenzial, da der Umsatz der zehn Flughäfen insgesamt auf etwa 3,4 Mrd. US-Dollar geschätzt wird. Das entspricht ungefähr dem Gesamtpotenzial des Mietwagengeschäfts in Deutschland.

Die aktuellen Umstände durch die Corona-Krise und die Insolvenz des Autovermieters Advantage boten SIXT eine einmalige Gelegenheit, die zehn attraktiven Flughafenkonzessionen zu einem günstigen Preis zu erwerben. Durch diese Investition bekommt SIXT Zugang zu Reisenden in Flughäfen, die sonst über Jahre oder gar Jahrzehnte nur schwer erschließbar geblieben wären.

Über SIXT
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ auf der Mobilitätsplattform ONE bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über die SIXT App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Unternehmen steht für konsequente Kundenorientierung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, einen hohen Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Jahr 2021 erreichte der SIXT-Konzern nach vorläufigen Zahlen signifikante Marktanteilsgewinne sowie ein neues Rekordergebnis, welches sich auf einen Umsatz von 2,28 Mrd. Euro und einen Konzerngewinn vor Steuern von 442,2 Mio. Euro beläuft – trotz der seit 2020 anhaltenden COVID-19 Pandemie. In der Dekade zuvor, von 2009 bis 2019, verdoppelte der SIXT-Konzern seinen Umsatz. Die Sixt SE ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133).

Zurück zum Newsroom